top of page
Search

Jobwechsel neu bewerten: Bleiben oder gehen?

Du gibst jeden Tag dein Bestes, setzt dich ein, doch die Anerkennung, die du verdienst, bleibt aus.

Du bist nicht allein. Viele stehen an diesem Punkt:

Statt Wertschätzung zu erfahren, begnügst du dich vielleicht mit einem Klima des Gegeneinanders.

Herausforderungen, die anders sein könnten, werden zu Hürden, die es schwer machen, sich miteinander zu bewegen.

Diese Situation kann frustrierend und demotivierend sein und lässt dich vielleicht zweifeln, ob du am richtigen Platz bist.


Ich zeige dir hier Möglichkeiten auf, wie du zu einer Entscheidung kommst, die nicht nur deine Fähigkeiten und Leistungen würdigt, sondern auch ein Umfeld schafft, in dem Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung gedeihen können.

Du verdienst einen Arbeitsplatz, an dem du dich wertgeschätzt fühlst und dein Beitrag zählt!

Die Frage, die sich viele stellen:

Soll ich bleiben und auf Veränderung hoffen, oder ist es an der Zeit, weiterzuziehen?

Diese Frage ist weit mehr als eine berufliche Entscheidung;

Sie berührt die Kernaspekte deines Lebens und Wohlbefindens. Sie kann komplex und sogar beängstigend sein, denn es geht um mehr als nur um den nächsten Schritt auf deiner Karriereleiter –

es geht um deine Lebenszufriedenheit, um deine Träume und um das, was du täglich tun möchtest.

Aber wie navigiert man durch dieses Labyrinth von Unsicherheiten und Möglichkeiten?

&

Wie unterscheidet man zwischen einem vorübergehenden Tief und einem ernsthaften Signal für Veränderung?

In diesem Beitrag werde ich dir aufzeigen, wie du zu einer klaren Entscheidung kommen kannst – eine Entscheidung,

  • die deinen Wert respektiert und

  • deine berufliche Zufriedenheit in den Mittelpunkt stellt.

Denn du verdienst einen Arbeitsplatz, an dem deine Leistungen gesehen und gewürdigt werden.


Ich werde dir ein paar Wege aufzeigen, wie du diese entscheidende Frage mit Klarheit und Zuversicht angehen kannst.


Über die eigenen Bedürfnisse und Wünsche im Klaren werden

und wie du eine Entscheidung treffen kannst, die nicht nur heute, sondern auch in Zukunft Sinn macht:

Der erste Schritt auf dem Weg zu einer fundierten Entscheidung über einen Jobwechsel ist es, sich über die eigentlichen Gründe deiner beruflichen Unzufriedenheit klar zu werden.

Dies erfordert eine ehrliche Selbstreflexion.

  • Frage dich: Was genau löst mein Unbehagen aus? Liegt es vielleicht an einem Mangel an Herausforderungen, einer unbefriedigenden Arbeitsatmosphäre, unzureichender Anerkennung oder einem nicht angemessenen Gehalt?

  • Die Identifizierung der Kernprobleme ist entscheidend, da sie dir hilft, Prioritäten zu setzen und zu verstehen, was für dich in deinem Berufsleben wirklich wichtig ist.

Sobald du die Gründe für deine Unzufriedenheit identifiziert hast, ist es wichtig, diese nach ihrer Bedeutung zu gewichten.


Überlege, welche Aspekte unabdingbar für dein berufliches Glück sind und welche Kompromisse du bereit bist einzugehen.

Manchmal können wir mit bestimmten Nachteilen leben, wenn andere wichtige Bedingungen erfüllt sind.


Bevor du jedoch die weitreichende Entscheidung für einen Jobwechsel triffst, solltest du die Möglichkeiten in Betracht ziehen, deine aktuelle Situation zu verbessern.

  • Oft gibt es ungenutzte Chancen direkt vor unserer Nase.

  • Eine berufliche Weiterbildung kann beispielsweise neue Perspektiven eröffnen und deine Fähigkeiten erweitern.

  • Auch eine Anpassung deiner Arbeitszeiten könnte zu einer besseren Work-Life-Balance führen und damit deine Gesamtzufriedenheit steigern.

  • Ebenso können offene und klärende Gespräche mit Vorgesetzten und Kollegen zu positiven Veränderungen führen.

  • Manchmal sind es diese kleineren Anpassungen und Veränderungen, die einen großen Unterschied machen können.

Indem du diese Optionen auslotest, kannst du eine fundierte Entscheidung darüber treffen, ob ein Jobwechsel wirklich notwendig ist oder ob es Wege gibt, deine derzeitige Position zu erfüllender und angenehmer zu gestalten.

Eine Veränderung erfordert nicht immer einen kompletten Wechsel

Manchmal können auch kleine Anpassungen zu einer bedeutenden Verbesserung deiner beruflichen Zufriedenheit führen.


Ein vierstufiger Ansatz

Jetzt möchte ich dich durch einen vierstufigen Ansatz führen, der dir für dich auch hilfreich sein kann, eine fundierte Entscheidung über einen möglichen Jobwechsel zu treffen.

Dieser Ansatz gibt dir eine strukturierte Methode an die Hand, um deine derzeitige berufliche Situation zu analysieren und die richtigen Schritte für deine Zukunft zu planen.

  • Selbstreflexion und Ursachenanalyse: Beginne mit einer tiefgehenden Selbstreflexion, um die wahren Gründe deiner Unzufriedenheit im Job zu verstehen. Frage dich, ob es am Arbeitsumfeld, den Aufgaben, der Anerkennung oder am Gehalt liegt. Diese Phase ist entscheidend für den gesamten Prozess, da sie die Basis für alle weiteren Schritte bildet.

  • Gewichtung der Bedürfnisse: Nachdem du die Ursachen identifiziert hast, gewichte deine beruflichen Bedürfnisse und Wünsche. Entscheide, welche Aspekte für dein berufliches Glück unabdingbar sind und bei welchen du bereit bist, Kompromisse einzugehen.

  • Erkundung interner Verbesserungsmöglichkeiten: Bevor du einen Jobwechsel in Betracht ziehst, erforsche mögliche Lösungen in deinem derzeitigen Job. Vielleicht gibt es ungenutzte Möglichkeiten wie Weiterbildungen, eine Anpassung Ihrer Arbeitszeiten oder das Führen klärender Gespräche mit Vorgesetzten und Kollegen.

  • Betrachtung externer Optionen: Solltest du zu dem Schluss kommen, dass deine aktuelle Position nicht die erforderlichen Veränderungen bieten kann, beginne damit, externe Optionen zu erkunden. Informiere dich über potenzielle Arbeitgeber, deren Kultur, Werte und Entwicklungsmöglichkeiten und Überlege, ob diese besser zu deinen beruflichen Zielen und persönlichen Werten passen.

Indem du diesen vierstufigen Prozess durchläufst, kannst du eine klarere Vorstellung davon bekommen,

was du wirklich von deiner beruflichen Laufbahn erwartest und ob ein Jobwechsel die richtige Entscheidung für dich ist.

Egal zu welchem Ergebnis du kommst, es ist wichtig, dass deine Entscheidung gut durchdacht und auf deine persönlichen und beruflichen Ziele ausgerichtet ist.

Denke daran, dass deine Karriere ein wesentlicher Bestandteil deines Lebens ist

und dass jede Entscheidung, die du triffst, ein Schritt auf dem Weg zu deiner persönlichen und beruflichen Erfüllung sein sollte.


Ein Entscheidungsprozess erfordert Zeit und Geduld.

Ein Jobwechsel ist eine bedeutende Veränderung in deinem Leben und sollte nicht überstürzt getroffen werden. Nimm dir die Zeit, die du brauchst, um jede Option gründlich zu überdenken und abzuwägen.

Denke auch daran, dass jede berufliche Entscheidung, ob intern oder extern, ihre eigenen Herausforderungen und Möglichkeiten mit sich bringt.


Ebenso wichtig ist es, sich bewusst zu sein, dass keine Entscheidung endgültig ist.

Das Berufsleben ist ein dynamischer Prozess,

und es ist normal, dass sich deine Wünsche und Bedürfnisse im Laufe der Zeit verändern. Sei offen für Wachstum und Veränderung, und scheue dich nicht davor, neue Wege zu beschreiten, wenn sich deine Situation ändert.

Zum Schluss möchte ich dich motivieren, deiner Intuition und deinem Urteilsvermögen vertrauen.

Du kennst dich selbst am besten und weißt, was für dich funktioniert und was nicht.

Sei mutig in deinen Entscheidungen und vertraue darauf, dass du die Fähigkeit besitzt, den für dich richtigen Weg zu wählen.


Durch diesen strukturierten Ansatz wirst du nicht nur eine fundierte Entscheidung treffen können, sondern auch ein tieferes Verständnis für deine beruflichen Wünsche und Ziele entwickeln.

Ob du dich für ein Verbleib in deinem aktuellen Job entscheidest oder einen neuen Weg einschlägst, das Wichtigste ist, dass du eine Wahl triffst, die deine berufliche und persönliche Zufriedenheit fördert. Erinnere dich daran, dass du der Gestalter deiner beruflichen Laufbahn bist, und

jede Entscheidung, die du triffst, ist ein Schritt auf dem Weg zu deiner eigenen Erfolgsgeschichte.

Und du kannst dir professionelle Unterstützung holen, denn dadurch wirst du effektiver deine Lösung finden, innere Klarheit finden und schneller in deinem #Wunschjob arbeiten. Melde dich gerne persönlich bei mir.

Martina Johanna Futter


0 comments

Comments


bottom of page